Umbau

Umbau eines Einfamilienwohnhauses in München Gern

In dem 1900 erbauten Wohnhaus in der Villenkolonie München Gern war eine Generalsanierung notwendig.
Erdgeschoss und Obergeschoss wurden zu einer Wohneinheit zusammengelegt und die verschachtelten Grundrisse neu geordnet.
Im Erdgeschoss entstand ein offener Wohn-, Ess-  und Kochbereich. Neue dreiflügelige Terrassentüren verbinden diesen direkt mit dem Sitzplatz im Garten. Die Küche wurde nach den persönlichen Vorstellungen der Bauherren bis ins kleinste Detail geplant und vom Schreiner angefertigt und eingebaut.
Eine zusätzliche interne Treppe führt ins Obergeschoss zu den neuen Kinderzimmern und dem großzügigen Schlafbereich mit angegliederter Ankleide. Im Masterbad wurde eine individuelle Dampfdusche installiert und Badezimmermöbel eingebaut, die nach den Wünschen der Bauherren entwickelt und produziert wurden.

Sämtliche abgebrochene Wände mussten durch Stahlträger und Stahlstützen ersetzt werden. Die neuen Wände wurden in Trockenbauweise errichtet. Beim Einbau der Fußbodenheizung kam zum Vorschein, dass keine Bodenplatte vorhanden war, diese musste nachträglich erstellt werden. Das undichte Dach wurde repariert und der brüchige Fassadenputz mit der ursprünglichen, historischen Struktur neu aufgebaut. Die Haustechnik wurde komplett erneuert mit einer Gas-Brennwert-Heizung und umfassender neuer Elektro-Installation. Für die Bodenbeläge wurden geölte, Hand-gehobelte Eichen-Landhausdielen und ornamentierte Zementfliesen sowie Glasmosaik verwendet.

Fertigstellung 2017
Wohnfläche 240m²
Leistungsphasen I-VIII